Zucchini – Black Beauty

lat. Cucurbita pepo

Englisch: Courgette

Starkzehrer

Geschichte

Zucchini gehören zur Familie der Kürbisgewächse, daher auch ihr Name, denn Zucchini bedeutet im Italienischen „kleine Kürbisse“. Zucchini sind fleischige Beerenfrüchte und zählen zu den Fruchtgemüsen. Die Früchte können bis zu vierzig Centimeter groß werden. Die Sorte Black Beauty bringt lange dunkelgrüne Früchte hervor. Der sechskantige Fruchtstiel gilt als besonderes Merkmal der Zucchini. Beheimatet waren Zucchini bereits vor 8000 Jahren in Mittel- und Südamerika und kamen erst vor circa 300 Jahren nach Europa. In Italien zählen Zucchini als kulturelles Gut und geschichtliches Wissen beschreibt die Tradition, dass am 7. Mai der Tag der Zucchini begangen wird, da ein Anbau bis Mitte Mai erfolgen soll. 

Ernährung

Nährwerte Pro 100 g
Eiweiß 1,6 g
Fett 0,4 g
Kohlenhydrate 2,2 g
         davon Zucker 1,8 g
Ballaststoffe 1,1 g
Kalorien 19,0 kcal / 80,0 kJ

Gesundheit 

Zucchini werden vor der Reife geerntet und eignen sich für den rohen Verzehr, zum Kochen, Brachten, Grillen aber auch zum Einlegen. Die große gelbe Blüte der Pflanzen gelten als Delikatesse und können gegessen werden. Gesundheitliche Vorteile/Informationen: aufgrund des hohen Wassergehalts sind Zucchini sehr kalorienarm und dank ihrer vitamin- und mineralstoffreichen Bestandteile wie Kalzium, Magnesium und Eisen und den Vitaminen A, B und C unterstützen sie unser Immunsystem beim Schutz vor Krankheiten. Ebenfalls enthalten ist Vitamin K, welches für unsere Muskeln und Knochen wichtig ist. Dank dieser positiven Eigenschaften zählen Zucchini zur gesunden Gemüseküche und werden gerne verarbeitet.

Vermehrung

Ab April das Saatgut in kleinen Schalen vorziehen (nach dem Keimen wird viel Sonnenlicht benötigt). Ab Mitte Mai können die jungen Pflanzen ins Freie übersiedeln oder es kann direkt im Freien ausgesät werden. Das Saatgut in dreifacher Samenstärke mit Erde bedecken und gut feucht halten. Zucchini gedeihen sehr gut in Mischkulturen wie zum Beispiel gemeinsam mit Borretsch, welcher die Bestäubung fördert. Vorsicht ist geboten, wenn Kürbisse und Zucchini nebeneinander angebaut werden, denn es kann zu einer Verkreuzung kommen und dadurch werden die Früchte bitter, ungenießbar und im schlechtesten Fall sogar giftig. 

Klima

Warmer nährstoffreicher Boden mit viel Humus angereichert in windgeschützter Lage verlängert das Leben des gesunden Fruchtgemüses. Zucchini werden unreif geerntet und können bis zu zwei Wochen gelagert werden (nicht unter 8° C). Keinesfalls neben Tomaten oder Äpfeln aufbewahren, da diese ein Ethylen absondern, welches die Zucchini schneller verderben lässt.

Ernte

Die Sorte Black Beauty zeichnet sich durch dunkelgrüne, gerade Früchte aus, die mit fortschreitendem Reifungsgrad immer dunkler werden. Black Beauty sind sehr ertragreich. Hoher Ertrag kann gesichert werden, wenn bei circa 20 cm Fruchtgröße von Juni bis September regelmäßig geerntet wird. Diese beliebte Sorte wächst buschförmig. Zucchini sind sehr wärmebedürftig und der Boden sollte durchgehend feucht gehalten werden. 

X