Winterheckenzwiebel – Freddy

lat. Allium fistulosum

Englisch: Spring Onion

Mittelzehrer

Geschichte

Die Freddy wird circa 60 Zentimeter hoch. Die cremeweißen Blüten sind sehr dekorativ. Der Geschmack dieser Winterheckenzwiebel ist dem Geschmack von Schnittlauch auch sehr ähnlich. Die Winterheckenzwiebel schmeckt auch sehr lecker in Suppen, im Salat, in der Ratatouille, auf einem Brot mit Butter oder auch in leckeren Quarkspeisen. Die Winterheckenzwiebel wird in der Küche genauso wie Frühlingszwiebeln, Porree und Schnittlauch verwendet. Die Blüten werden zum Garnieren verwendet. Hier sind noch ein paar Informationen über geschichtliches und kulturelles über die Winterheckenzwiebel Freddy. Die Geschichte der Winterheckenzwiebel beginnt in China, der genaue Ursprung ist aber leider unbekannt. Die Pflanzen gelangten von China über Russland nach Europa. Seit dem 17. Jahrhundert ist die Winterheckenzwiebel auch als Nahrungspflanze im Norden von Europa bekannt. 

Ernährung

Nährwerte Pro 100 g
Eiweiß 0,9 g
Fett 0,3 g
Kohlenhydrate 8,5 g
      davon Zucker 2,5 g
Ballaststoffe 2,8 g
Kalorien 47,0 kcal/196,0 kJ

Gesundheit 

Die Winterheckenzwiebel wird bei Verdauungsbeschwerden, bei Fiebererkrankungen, und zur Senkung des Cholesterins eingesetzt. Sie hat auch eine vorbeugende Wirkung gegen Krebs. Die Öle dieser Zwiebel helfen auch sehr gut gegen Kopfschmerzen und natürlich auch gegen Halsentzündungen und Heiserkeit. Sie soll ebenfalls gegen Durchfall und Magenschmerzen helfen. Es gibt natürlich auch andere Anwendungsgebiete wie zum Beispiel bei Blutarmut, Erfrierungen und Eiterbeutel. Das frische Grün dieser Zwiebel liefert sehr viel Vitamin C. Auch die Vitamine B3 und B6 sind ebenfalls in der Winterheckenzwiebel vorhanden. Diese Zwiebel ist auch reich an Spurenelementen wie zum Beispiel Kalium und Eisen. 

Vermehrung 

Die Winterheckenzwiebeln sind mehrjährige Pflanzen. Das Saatgut wird im April oder Oktober eingepflanzt. Sie verträgt sich besonders gut mit Salat, Kapuzinerkresse und auch mit leckeren Erdbeeren. Sie ist sehr unkompliziert deshalb benötigt diese Winterzwiebel nur einen feuchten Boden zum Wachsen. Die Keimtemperatur liegt zwischen 15 und 25 Grad Celsius. Der Abstand der Winterzwiebel sollte mindestens zwanzig Zentimeter betragen. 

Klima 

Die Winterheckenzwiebel lieben es trocken und natürlich auch sonnig. Sie kann auch auf einem sandigen Boden angebaut werden. Die Erde sollte auch wasserdurchlässig sein. Das perfekte Klima liegt zwischen 15 und 25 Grad Celsius. 

Ernte 

Die Ernte der Winterzwiebel kann zwischen März und Oktober erfolgen. Winterheckenzwiebeln sind mehrjährige Pflanzen welche auch winterhart sind. Das Saatgut kann im Handel erworben werden.

X