Thymian

lat. Thymus vulgaris

Englisch: Thyme

Schwachzehrer

Geschichte

Der Thymian, lat. Thymus Vulgaris, stammt aus ursprünglich aus dem Mittelmeergebiet. Von Spanien bis Italien erstreckte sich bereits im Mittelalter das Verbreitungsgebiet des Thymians. Über die Alpen gelangte der Thymian dann nach Deutschland. Geschichtliches zum Thymian gibt es vieles, der Name führt auf das griech. Wort „thymos“ zurück (Mut, Kraft), oder auf das griech. Wort „thymiama“ (Räucherwerk). Die Pflanze wurde früher wegen seines Geruchs für Brandopfer verwendet. Thymian ist ein Zwergstrauch und besitzt sehr kleine Blätter, diese sind auf der Unterseite sehr behaart und der Blattrand ist nach unten eingerollt. Das führt dazu, dass die Blätter aussehen wie Nadeln. Die Blüten sind rosaviolett und die Pflanzen blühen von Juni bis September. 

Ernährung

Nährwerte Pro 100 g
Eiweiß 1,5 g
Fett 1,2 g
Kohlenhydrate 7,4 g
         davon Zucker
Ballaststoffe 3,0 g
Kalorien 47,0 kcal / 195,0 kJ

Gesundheit 

Der Thymian enthält ätherische Öle, diese verströmen einen würzigen Geruch, dieser ist beim Zerreiben wahrzunehmen. Thymiankraut ist ein traditionelles Arzneimittel. Die Pflanzen können innerlich bei Bronchitis, Keuchhusten und Entzündungen der Mundschleimhaut angewandt werden. Thymian besitzt schleimlösende Eigenschaften und wird daher oft bei erkältungsbedingtem Husten verwendet. Thymian Öl kann ebenfalls genutzt werden, entweder zum Einreiben oder als Badezusatz. Thymian als kulturelles Heilmittel. Das Thymiankraut wird als Tee genutzt, Thymianfluidextrakt in Hustensaft oder Hustentropfen, als Trockenextrakt in Kapseln und das Thymian Öl wird in Salben und Erkältungsbädern genutzt. 

Vermehrung 

Thymian benötigt einen leichten, lockeren und durchlässigen Boden um gut zu wachsen. Thymian verträgt keine Feuchtigkeit und bevorzugt eher sonnige und warme Orte. Hier zeigt sich sein kulturelles Erbe, denn Thymian stammt aus warmen Gebieten. Das Saatgut sollte in den Monaten März bis Juni gesät werden. Es kann im Freien gesät werden ebenso im Topf für den Balkon oder Fensterbank. Das Saatgut sollte bei 0,5 cm unter der Erde liegen und 25 cm Abstand voneinander haben. 

Klima 

Informationen zum Klima in dem Thymian vorzugsweise wächst. Der Thymian wächst hauptsächlich im Mittelmeerraum und bevorzugt daher das warme Klima. Auch der Standort, an dem der Thymian wächst sollte warm, trocken und sonnig sein. 

Ernte 

Nach der Aussaat kann Thymian erst nach frühestens einem Jahr geerntet werden. Dann kann das ganze Jahr über nach Bedarf geerntet werden. Die beste Tageszeit für die Ernte ist die Mittagszeit

X