Schnitt Knoblauch – Knolau

lat. Allium tuberosum

Englisch: Garlic-chives

Mittelzehrer

Geschichte

Der Schnittknoblauch stammt ursprünglich aus Zentral.- und Südasien, und wurde übers Mittelmeer nach Europa verbreitet. Ägyptische Sklaven sollen damit Parasiten behandelt haben. Die Pflanzen werden auch Chinesischer Schnittlauch, Knoblauch oder Schnittknoblauch genannt. Der Geschmack erinnert eher an Knoblauch, statt an Schnittlauch. Als geschichtliches wäre zu erwähnen: Ursprünglich stammten die Pflanzen aus weiten Teilen des tropischen Asiens wo sie noch heute wild wachsen. Heute wird sie überall auf der Welt angebaut. An dem Anbau von Schnittlauch besteht heute ein hohes kulturelles Interesse. 

Ernährung

Nährwerte Pro 100 g
Eiweiß 2,4 g
Fett 0,0 g
Kohlenhydrate 4,6 g
         davon Zucker
Ballaststoffe
Kalorien 32,0 kcal / 132,0 kJ

Gesundheit

Informationen zu den Inhaltsstoffen: Hier hat der Schnittknoblauch ähnliche Inhaltsstoffe wie die verwanden Pflanzen Schnittlauch und Knoblauch. Die Pflanze enthält die verschiedenen A, E und B Vitamine und Vitamin C. An Spurenelementen enthält es Eisen, Zink, Kupfer, Mangan, Fluorid und Jodid. Zahlreiche Mineralstoffe die die Pflanze enthält, wirken ich ebenfalls für unsere Gesundheit positiv aus. Im medizinischen Bereich kommt der Schnittknoblauch bei Verstopfung, bei Appetitlosigkeit oder zur Förderung der Verdauung zum Einsatz. 

Vermehrung 

Von März bis August wird Saatgut direkt ins Freiland ausgesät. Achten Sie auf ein hochwertiges Saatgut. Später kann er durch Teilung vermehrt werden. Geerntet kann der Schnittknoblauch das ganze Jahr über werden. Es werden die röhrenförmigen langen Blätter geerntet. Die Pflanze gehört zu den Lauchgewächsen und wird in rohem frischem Zustand für Suppen und Salate verwendet. Man kann ihn auch klein schneiden und auf einem Butterbrot essen. Er hält sich ein paar in ein Glas Wasser gestellt frisch.

Hat man zu viel geerntet schneidet man ihn in kleine Stücke und friert ihn ein. Hacken sollte man ihn da man sonst die zarten Blätter quetscht. Nicht nur ein medizinisches Interesse ist für uns heute von Bedeutung, sondern auch ein kulturelles Interesse in der Küche, da er eine Alternative zum Knoblauch oder Lauch ist. Die Pflanze wird gerne für die Bepflanzung an Wegrändern benutzt. Darüber hinaus gibt es Informationen das sie Maulwürfe fernhält. 

Klima 

Der Schnittknoblauch liebt Temperaturen von ca. 20 Grad und wärmer. Am besten wächst an sonnigen und vollsonnigen Plätzen. Er kommt ursprünglich aus der tropischen Region. 

Ernte 

Schnittknoblauch ist eine pflegeleichte Pflanze und kann das ganze Jahr über geerntet werden. Sie ist sehr anspruchslos und kann in jedem Boden gepflanzt werden. Man verwendet ihn frisch. In ein Wasserglas mit Wasser gestellt hält er sich 2 bis 3 Tage. Reste lassen sich gut trocknen oder einfrieren. In der Küche findet er als Peste, als Brotbelag, im Salat und im Quark Verwendung. Geschmacklich ist er milder als Knoblauch.

X