Minze – Koreanische Minze

lat. Agastache rugosa

Englisch: Mint

Mittelzehrer

Geschichte

Die Pflanze wird auch Ostasiatischer Riesenysop genannt. Die Pflanzen aus der Familie der Lippenblütler wurde schon 500 nach Christus als Arzneipflanze erwähnt. Kulturelles Wissen um diese Pflanze ist im gesamten Ostasiatischen Raum verbreitet. In Südkorea ist der Lippenblütler ein beliebter Zusatz für traditionelle Gerichte und wird intensiv angebaut. Sie zeichnet sich durch ihr intensives Aroma aus, das mit der bekannten Minze vergleichbar ist. Besonders beeindruckend sind die blauen Blütenstände.

Die Blütezeit reicht von Juni bis September. Die Blätter der Pflanzen sind herzförmig und satt dunkelgrün. Die krautig wachsende Pflanze kann bis zu 150 cm Höhe erreichen und ist widerstandsfähig. In der chinesischen Medizin ist die koreanische Minze eine altbewährte Heilpflanze. So wird sie aufgrund ihrer antibakteriellen Wirkung bei Erkältungskrankheiten eingesetzt. Überliefertes geschichtliches Wissen empfiehlt die krautige Pflanze sogar gegen übermäßigen Weinkonsum. 

Gesundheit

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ist die Koreanische Minze eine der 50 wichtigsten Heilpflanzen. Kulturelles Wissen um die Pflanze ist aber auch in Nordamerika verbreitet. Hier wird sie aufgrund ihres Geruchs kultiviert. Sie enthält Inhaltsstoffe, die gut gegen unterschiedliche Leiden des Verdauungstrakts helfen sollen. Deswegen wird sie auch bei mangelndem Appetit sowie Übelkeit eingesetzt. Allgemein soll diese Pflanze antibakteriell und krampflösend wirken. Dazu kann sie als Tee getrunken werden, wofür sowohl Blätter als auch Blüten getrocknet werden können. 

Vermehrung

Die Koreanische Minze kann über Saatgut vermehrt werden. Das Saatgut kann im Frühjahr direkt am gewünschten Ort ausgesät werden. Alternativ können die Pflanzen vorgezogen werden. Im Gegensatz zur in Europa bekannten Minze wuchert der Lippenblütler nicht. Die Pflanze ist damit leicht zu pflegen. 

Klima

Die Koreanische Minze wächst in Flusstälern. Sie ist relativ pflegeleicht und benötigt nur mäßige Wassergaben, wenn sie gut angewachsen ist. Ein lockerer humoser und ein halbschattiger Standort sind gut geeignet. Der Lippenblütler ist auch in Deutschland winterfest. Er kann gut im Kübel gepflanzt werden, benötigt dann aber leichten Winterschutz. 

Ernte

Da diese Pflanze das ganze Jahr über wächst, kann sie schon früh geerntet werden. Die Blätter sind wie die bekannten Minzsorten zu verwenden. Sie können entweder frisch verzehrt werden oder getrocknet eingelagert. Neben der Verwendung als Teepflanze kann die Koreanische Minze auch gut in Süßspeisen untergebracht werden.

X