Brokkoli – Calabrese natalino

lat. Brassica oleracea var. italica

Englisch: Broccoli

Starkzehrer

Geschichte

Brokkoli gehört zu der Familie der Kreuzblütler. Ursprünglich kommt dieser aus Kleinasien. Im 18. Jahrhundert wurde er aus Blumenkohl gezüchtet. Die Pflanze entwickelt große Blätter; die auf langen Stielen sitzen und grüne Blütenknospen besitzen. Das durchschnittliche Erntegewicht von Brokkoli beträgt rund 500 g.

Ernährung

Nährwerte Pro 100 g
Eiweiß 2,8 g
Fett 0,2 g
Kohlenhydrate 2,0 g
         davon Zucker 2,0 g
Ballaststoffe 2,7 g
Kalorien 22,0 kcal / 92,0 kJ

Gesundheit

Wissenschaftler entdeckten, dass Brokkoli die Ausbreitung von Krebszellen stoppen kann. Die gebildete Substanz heißt I3C. Jedoch ist die richtige Zubereitung von Brokkoli wichtig. Erhitze das Gemüse nicht zu stark, am besten wäre Rohkost! Er kann auch den Blutzuckerspiegel und Blutdruck senken. Auch die Haut soll dank des Wirkstoffes Sulforaphan vor UV-Strahlung besser geschützt werden. Ein regelmäßiger Verzehr kann das Herz-Kreislaufsystem stärken. Lass dir deinen Bio Brokkoli schmecken!

Vermehrung

Die Samen werden ab Mitte März ca. 1 cm tief in Vorzuchtschalen gepflanzt und mit Wasser angegossen. Halte die Anzuchterde feucht. Nach etwa 4 – 6 Tagen siehst du den Keimling aus der Erde sprießen. Sobald der Erdball gut durchwurzelt ist und die Pflanzen etwa 3 – 5 Blätter gebildet haben, können Sie die Pflänzchen aussetzen. Eine gute Beet-Vorbereitung (Kompostbeigabe oder Bio Dünger, da Brokkoli viel Wasser und Nährstoffe benötigt) ist von großem Vorteil. Setze den Brokkoli in einen Abstand von 50 x 50 cm um Platzmangel untereinander zu vermeiden.

Klima

Im Gegensatz zu Blumenkohl, gedeiht Brokkoli auch auf kargem Boden und bei kühlem Klima. Allerdings bevorzugt er einen sonnigen Standort und fruchtbaren lehmigen Boden. Durch den Anbau in Italien, Spanien, Frankreich, Holland, England und Deutschland, ist ein ganzjähriges Angebot möglich.

Ernte

Sobald der Kopf gut ausgebildet ist, kann der Brokkoli geerntet werden. Meist geschieht dies zwischen Mitte Juni – Ende September. Schneide den geschlossen Kopf mit Strunk auf einer Länge von 20 cm ab. Der Brokkoli sollte dunkel und höchstes 3 – 4 Tage gelagert werden. Aber auch einfrieren ist problemlos möglich und eine gute Alternative. Eine mehrfache Ernte ist möglich.

X